Neueste Artikel

#aufmeinemTeller

Haben heute mal die Pretzel Dogs probiert #aufmeinemTeller #februarfabelhaftigkeiten #mafflumomente
Ich fand sie nicht schlecht. Die Große und der Mann waren nicht so begeistert. Der Junior meinte auch „ledda“, hat aber nur einmal reingebissen :D

(null)

#fabelhaft

Der Tag heute war #fabelhaft. Es hat wieder herrlich geschneit und die ♡-Freundin war nach langer Zeit mal wieder zu Besuch.
Wir haben bei Kaffee & Kuchen ausgiebig gequatscht und anschließend alle gemeinsam einen Spaziergang im Schnee gemacht.
Zuhause gabs dann einen leckeren Kakao zum aufwärmen.

#fabelhaft #februarfabelhaftigkeiten #mafflumomente
IMG_0750

 

Von wegen Katzen verstehen uns nicht

Als ich am Abend ins Schlafzimmer ging, lag die Katze im Bett.
Ich zu ihr: „Jetzt musst Du Dich aber schnell verstecken, gleich kommt’s Herrchen hoch und der schmeißt Dich raus.“
Dann verließ ich das Zimmer, um mich bettfertig zu machen. Komm ich zurück, fragt mich der Mann, ob ich weiß, ob Kitty schon draußen ist. Schau ich aufs Bett, wo sie vorher lag, ist der Platz leer. Ich musste schon etwas schmunzeln. Da es sehr leise im Zimmer war, hörten wir ein ganz leises Atmen, wir gingen dem Geräusch hinterher und fanden Kitty unterm Beistellbett versteckt :D

Von wegen Katzen verstehen uns nicht.

Was ist denn nur los mit euch?

Heute wurde eine liebe Twitterin und ihre Familie wegen ihres Aussehens zutiefst beleidigt (mit Morddrohung).
Und ich bin echt fassungslos.

Das ist so eine tolle, liebe und lebensfrohe Familie, ich lese und schaue gerne ihre Bilder vom Familienalltag an. Und dann kommt da so ein Unmensch an und versetzt diese Menschen in Angst und gibt ihnen das Gefühl, nicht hierhin zu gehören.

Das hat mich wirklich sehr mitgenommen. Ich begreife sowas nicht. Warum machen Menschen sowas? Was ist denn los mit ihnen? Ich begreife es wirklich nicht. Und sowas darf nicht sein. Es darf einfach nicht sein!

Dieser ganze Pegida-Scheiß macht mich wirklich fassungslos. Wacht doch mal wieder auf! Seid stolz, in einem Land zu leben, das anderen Menschen hilft. Das anderen Menschen Leben ermöglicht. Das bunt und eine große Gemeinschaft ist. Leben und leben lassen. Miteinander. Nicht gegeneinander.

Mein Mann hat vor ein paar Tagen, im Bezug auf diesen Artikel (Die Angst bleibt) , auch etwas gebloggt: Die Angst darf nicht bleiben.

Ich hoffe wirklich sehr, dass die Menschen aufwachen und wieder zur Besinnung kommen. Und für die Familie hoffe ich, dass Sie sich schnell von diesem Schock erholen und das Leben hier, in ihrem Land, ruhig und friedlich genießen können.

#nopegida

Farbenspiel

Habe den Nachmittag ausgenutzt, und mal das Farbenspiel gebastelt, das ich schon seit einiger Zeit auf meiner „Bastelliste“ habe.
Das Spiel ist ruckzuck fertig, und Junior hat auch seinen Spaß.

Zum Nachbasteln benötigst Du:

  • 4 Röhrchen mit Deckel (Deckel sollten auf die untere Seite der Röhrchen passen)
  • 1 Brett
  • 1 kleine Box
  • Bunte Perlen, Chips o.ä.
  • Heißklebepistole
  • Schere
  • buntes Tonpapier (in den Farben deiner Perlen)
  • Tesa
  • Acrylfarben

Und so gehts:

Die Deckel mit den jeweiligen Farben anmalen, trocknen lassen, und anschließend mit der Heißklebepistole auf’s Brett kleben.
Kleine Streifen aus dem Tonpapier ausschneiden, und mit Tesa oben am Röhrchen befestigen.
Röhrchen in die dazugehörigen Deckel stecken.
Box auf’s Brett kleben und mit den Perlen, Chips o.ä. füllen. Fertig. Jetzt kann sortiert werden.
Das Spiel kann man selbstverständlich variieren ( z.B mit mehr Farben, Formen, Zahlen, ect.)

Das Spiel eignet sich auch als Punktezähler z.B. wenn man in einer Runde des Spieles gewonnen hat, darf man sich einen Chip seiner Farbe nehmen und ins Röhrchen werfen. Wer als erstes alle seine Chips im Röhrchen hat, hat gewonnen.